Skip to main content

Outdoor MMF Dreier

Dies ist der erste Teil den ich auf meiner mittlerweile lieblings Storysseite gefunden habe.

Meine Freundin Sandra und ich sind des öfteren Outdoor unterwegs und
machen dann auch hin und wieder Bilder. Wir haben allerdings immer nur
Nackbilder und Bilder beim ficken von uns gemacht. Ich wollte sie aber
endlich einmal in scharfen Dessous Outdoor fotografieren und nicht
immer nur zu Hause in den eigenen vier Wänden. Sandra wurde von mir
aufgeklärt, dass sie sich doch ein sexy Outfit einpacken sollte und wir
diesmal erotische Bilder im freien machen würden. Sie war zuerst zwar
ein wenig skeptisch, aber im großen und ganzen freute sie sich darauf.
Was sie allerdings nicht wusste: Ich hatte das ganze schon eine weile
im Vorhinein geplant und genauestens durchdacht. Wir sind bei einem
Erotikforum angemeldet und haben dort auch schon einiges erlebt. Ich
habe dort dann einmal längere Zeit mit verschiedenen Männer gechattet
und einer war mir ganz sympathisch. Ihm habe ich dann erklärt das ich
meine Freundin gerne einmal mit einem zweiten Mann Outdoor vernaschen
würde und er war der ganze Sache ziemlich zugetan. Wir haben uns dann
einmal kurz auf einen Kaffee getroffen, ein wenig gequatscht und ich
habe ihm dann Bilder von Sandra gezeigt. Er war überwältigt und wollte
sofort losstarten. Bei seinem Profilnamen CockXXL und ein paar Bildern
war ich aber dennoch neugierig, ob er den auch wirklich halten konnte
was der Name versprach. Wir gingen nacheinander auf die Toilette und
dort zeigte er mir seinen wirklich großen Schwanz. Dann gingen wir
wieder raus, ich erklärte ihm den Weg wo wir sein würden und wie ich
mir das ganze eben vorgestellt habe. Ich wollte Sandra zuerst ein wenig
alleine fotografieren und er solle dann plötzlich vorbeikommen und uns
sozusagen ertappen. Ich klärte ihn über Sandras devote Ader auf, was
ihm sehr gefiel. Wir tranken aus tauschten Telefonnummern und ich sagte
ihm, dass ich mich bei ihm melden würde sobald ich genaueres weis.

Der Tag war also gekommen. Wir gingen in den Wald für unser erstes
Outdoor Dessous Shooting. Am Vortag habe ich Stefan noch bescheid
gegeben und wir waren beide in freudiger Erwartung. Sandra ging mit
Jeans, Top und flachen Schuhen in den Wald. Was sie für ein Outfit
eingepackt hatte sagte sie mir nicht. Wir kamen zu der Stelle die ich
schon im Vorhinein ausgesucht hatte. Es war ein großes Waldstück und
wir waren abseits des Weges. „Normalerweise“ sollte dort niemand
vorbeikommen. Sandra schaute sich um und sie war mit dem Platz
einverstanden. Ich musste mich umdrehen denn ich durfte nicht sehen was
sie sich anzog. Also ich mich wenden durfte traute ich meinen Augen
kaum. Hatte sie sich doch ohne mein Wissen etwas neues zugelegt. Sie
stand als sexy Schulmädchen vor mir. Kurzer karierter Rock, weißes
Bauch freies Top, eine weiße Krawatte, weiße halterlose Strümpfe und
verdammt geile durchsichtige Plateau Pantoletten. Ich musste sofort an
Stefan denken, der wird Augen machen dachte ich. „Geil siehst du aus du
Luder, ohne mein Wissen hast du dir etwas neues gekauft!“ „Die
Überraschung ist mir scheinbar gelungen,“ sagte sie. „Ja und wie, lass
uns anfangen mit den Bildern.“ Insgeheim dachte ich mir: „Naja wenn du
wüsstest, du bist nicht die Einzige die eine Überraschung zu bieten
hat,“ und dabei musste ich grinsen. Wir machten ein paar Bilder und
Sandra wurde immer lockerer, sie legte das Oberteil ab und gab sich der
Kamera voll und ganz hin. Plötzlich hörten wir etwas krachen. Sie sah
sich erschrocken um und auf einmal stand Stefan in der Nähe. Sie war
wie erstarrt. „Was machen wir jetzt,“ fragte sie. „Ich weis es nicht,
warten wir kurz vielleicht geht er ja wieder weg,“ sagte ich. Meine
geile Maus war total aufgeregt und der „Fremde“ kam auch noch näher. Er
sagte:“Na was haben wir denn da geiles, ich komme hier öfters vorbei,
aber sowas habe ich noch nie gesehen. Ich hoffe ich störe nicht.“
Sandra brachte kein Wort heraus, sie stand als Schulmädchen verkleidet
vor ihm und wusste nicht ein noch aus. „Nein sie stören nicht, wir
wollten nur ein paar Fotos machen und sind auch gleich wieder weg.“
Meine kleine sah mich verdutz an. „Stört es euch wenn ich ein wenig
zusehe?“ „Also mich nicht, wie sieht es mit dir aus Sandra?“ Sie
schüttelte nur schüchtern den Kopf. Ich versuchte dann noch ein paar
Bilder zu machen, aber Sandra war verständlicherweise zu nervös. „Na
kleine, bist du denn so ein schüchternes Schulmädchen, dass sich
schämt,“ sagte Stefan. Er zog dabei sein T-Shirt aus, öffnete seine
Hose und zog sie runter. Sandra starrte ihn an. Ich merkte das er ihr
gefiel, aber sie total nervös war. Sein halbsteifer Schwanz war schon
durch die Boxershort zu sehen und er meinte dann zu ihr. „Vielleicht
hast du weniger Hemmungen wenn ich auch nackt bin.“ Stefan grinste
dabei und zog seine Boxershort nach unten. Sandra blick war direkt auf
seinen großen Schwanz gerichtet. Ich musste ihn auch noch einmal
begutachten denn dieser Schwanz war wirklich groß. Ich ging zu Sandra
und flüsterte ihr ins Ohr. „Na komm machen wir noch ein paar Bilder und
wenn du geil auf ihn bist nimm ihn dir, ist ja nicht der erste andere
Mann.“ Dabei küsste ich sie und ging wieder ein paar Schritte zurück.
Ich hielt wieder die Kamera auf sie und Sandra bewegte sich wieder ein
wenig. Sie sah sehr oft auf Stefans Schwanz und dieser begann sich zu
wichsen. Er ging etwas näher an Sandra ran und fragte ob sie nicht mal
anfassen möchte. Schüchtern fasste sie seinen Schwanz an und begann ihn
zu massieren. „Gut machst du das,“ stöhnte er. Stefan fasste ihr
zwischen die Beine und sah mich an. „Deine Maus ist schon ziemlich
nass, was machen wir denn da?“ „Was ihr wollt antwortete ich.“ Er sah
sie an und sagte:“Knie dich vor mich, lass einmal sehen wie gut du
blasen kannst.“ Sandra ging auf die Knie und lutschte ihm seinen
Schwanz. Ich fotografierte eifrig und holte meinen dann auch raus.
Stellte mich dazu und sie blies uns abwechselnd, aber sie wichste immer
brav beide Schwänze. „So das reicht, auf mit dir.“ Stefan lies Sandra
sich bei einem Baum abstützen und sie streckte ihren Po nach hinten
raus. „Mal sehen ob du gut fickst.“ Ich griff mir wieder die Kamera und
fotografierte drauf los. Er setzte seine pralle Eichel an und mit einem
rutsch war er drinnen. Sandra stöhnte laut auf. Er zog ihr die Beine
ein wenig weiter auseinander und fickte sie zuerst etwas zärtlich. Dann
schob er ihn ganz langsam bis zum Anschlag hinein und fasste ihren Kopf
und flüstere ihr ins Ohr. „Wie willst du es? Weiter so langsam oder
bist du eine geile Sau und brauchst es hart?“ Sandra war schon wieder
richtig auf Touren. „Nimm mich hart, so wie ich es brauche und
verdiene.“ Das lies er sich nicht zweimal sagen. Er nahm ihr rechtes
Bein hob es etwas und fing an härter zuzustoßen. Sandra keuchte und
stieß immer wieder zurück. Sie genoss es richtig. Dann stellte er ihr
Bein wieder ab und sie stellte sich ziemlich geschlossen vor ihn. Er
drückte ihr die Eichel wieder rein und wieder musste sie laut stöhnen.
Er fickte sie jetzt richtig hart von hinten und zog auch ihren Kopf
zurück. Das machte Sandra so geil das sie ihren ersten Orgasmus
erlebte. In ihrem Körper bebte es. Stefan lies von ihr ab. „Deine
kleine ist gut zu ficken, hast echt glück mit so einer geilen Ficksau.“
Ich legte die Kamera wieder beiseite und küsste Sandra einmal
ausgiebig. Dann beugte ich sie vorne über und fuhr mit meinem Steifen
durch ihre nasse Spalte. Sie zuckte dabei noch immer vor Geilheit. Ich
spuckte mir auf die Finger und verrieb es auf ihrem Poloch. Gierig
hielt sie mir ihren Arsch hin und mit leichtem Druck konnte ich auch
sofort in sie eindringen. Stefan stellte sich vor Sandra und diese
begann auch sofort mit dem blasen. Ich fickte sie ganz zärtlich und
nach kurzer merkte ich das ich zum Abschuss bereit bin. Ich zog meinen
aus ihrem Arsch raus und ging vor ihr Gesicht. Instinktiv ging sie auf
die Knie und ich wichste noch kurz gemeinsam mit Stefan vor ihrem
Gesicht. „Spritzt mich voll, ich will euch schmecken.“ Da war es dann
auch schon geschehen. Ich schoss ihr ein Riesen Ladung mitten ins
Gesicht und den Mund. Sie zuckte da es so raus geschossen kam. Fast im
selben Moment spritzte auch Stefan ab. Seine Ladung war zwar kleiner
aber immer noch eine Menge. Ich griff schnell zur Kamera und
fotografierte meine von Sperma überzogene Freundin. Gierig versuchte
sie noch möglichst viel in den Mund zu bekommen. Sandra kniete komplett
eingesaut mit Sperma am Waldboden als sich Stefan schon wieder
anzuziehen begann. „Danke für das geile Spiel, kleine du bist echt eine
geile Nutte und du hast echt Glück mit so einer. Vielleicht sieht man
sich ja wieder einmal.“ Er grinste und ging.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Davina

Davina(24)
sucht in Horbruch