Skip to main content

Outdoor Treffen

Wir trafen uns kurz vor Bremen an einer einsamen Stelle
Du stiegst aus und kamst zu meinen Wagen wir küssten uns leidenschaftlich und lange.
Die Sonne schien noch und wir nutzen das letzte Mal das gute Wetter aus.
Wir gingen einen Weg lang und fanden am Ende einen Stapel Rundballen. Wir gingen dahinter und breiteten unsere Decke aus. Wir legen uns hin und küssten uns lange und intensiv und dabei gingen unsere Hände auf Wanderschaft.
Meine rechte Hand wanderte unter deinem Hemd zu Deinen Busen und als ich zu Deinem Busen kam stellte ich fest, dass Du diesmal auf den BH verzichtet hast. Ich massierte Deinen Busen erst mal ausgiebig und merkte dass Deine Brustwarze ganz hart wurde und du fingst an leicht zu stöhnen.
Ich öffne nun Deine Bluse und lecke Deine Brustwarze mit meiner Zungenspitze ganz sanft bevor sie ganz in meinen Mund verschwindet. Es fühlt sich toll an, wie Deine Brustwarze ganz hart wird, in meinen Mund.
Ich richte mich nun auf und meine Zunge geht auf Wanderschaft immer tiefer wandert sie an Deinen Körper runter und dabei öffne ich Deine Hose und wir beide schieben Sie gemeinsam runter.
Nun ist noch dein Slip dran und nun liegt Deine Möse vor mir, sie strahlt jetzt schon eine immense Hitze aus. Ich lecke nun deine Innenschenkel und dabei wandere ich immer um Deine Möse rum. Es macht dich wahnsinnig, weil du endlich richtig geleckt werden möchtest und plötzlich berührt meine Zungenspitze deine Schamlippen und du zuckst etwas dabei.
Ich fange jetzt an dich intensiv zu lecken und dabei bohre ich meine Zunge auch tief in Deine Schwanz rein und dann mache ich mich über Deinen Kitzler her, ich lecke an ihn und sauge an ihn immer schneller und mal zart mal hart.
Nun tauchen noch zwei Finger in Deine Möse ein, Sie ist so nass und heiß und auch so gierig nach meinen Fingern.
Ich merke, dass es Dir gefällt, also nehme ich noch einen dritten Finger – diese Drei toben sich förmlich in dir aus und meine Zunge gibt Dir nun den Rest und dann stöhnst Du auch schon laut auf und fängst total an zu zucken und sagst dann ich solle aufhören, was ich aber noch nicht tue – ich lecke Dich noch ein bisschen und ziehe langsam meine Finger aus Deinen Möse raus.
Ich lasse jetzt von Dir ab und rutsche nach oben – öffne meine Hose und hole den Schwanz raus und lege Ihn zwischen Deine Busen – Du drückst diese dann zusammen – sie umschließen den Schwanz perfekt und ich bewege nun mein Becken vor und zurück und dann fängt mein Schwanz auch schon an zu zucken und mein Saft verteilt sich zwischen Deinen Busen – ich stoße noch etwas weiter und du lässt dann Deine Busen los und nimmst den Schwanz nochmal in den Mund bevor ich runter gehe und wir uns nochmal ganz lange küssen.
Nachdem wir Deinen Busen von meinen Saft befreit haben, liegen wir nebeneinander und küssen und streicheln uns. Wir streicheln uns langsam aber sicher wieder heiß. Ich greife nun zum meinen Rucksack und holen einen Schal raus und verbinde Dir die Augen und drehe dich danach auf den Bauch. Ich erhebe mich und sitze nun zwischen Deinen Beinen und so kann meine Zunge deinen Rücken verwöhnen. Sie wandert vom Nacken runter bis zum Po Ansatz und dann wieder nach oben. Hin und wieder beißen meine Lippen in Deinen Nacken rein.
Nun wandert meine Zunge ganz langsam den Rücken runter und dabei hebe ich Dein Becken an. Du gehst jetzt auf die Knie während Dein Oberkörper praktisch unten bleibt. Nun habe ich Deinen scharfen Po vor mir. Ich küsse ihn jetzt und beiße dort sanft rein und ein bisschen fester. Das aber nur hin und wieder mal.
Ich ziehe nun deine Pobacken auseinander und meine Zunge wandert nun tiefer bis zu Deinem Hintereingang. Meine Zunge verwöhnt diesen erst mal , habe aber den Eindruck, das Dir das nicht gefällt und frage nach, du sagst das hat noch keiner gemacht und ich kann aber ruhig weitermachen, weil es scharf ist. Ich lecke daher weiter und massiere dabei Deinen Kitzler. Ich höre Dich stöhnen also bohre ich meine Zunge etwas in Deinen Po rein. Langsam höre ich mit dem Spiel auf.
Greife noch mal nach meinen Rucksack und hole eine Tube Gel raus, einen Vibrator und ein Gummi. Nun gele ich Deine Hintertür schön ein und dabei verschwinden auch mal zwei Finger in Deinem Po, es gefällt uns und so nehme ich den Vibrator. Er ist nicht sehr groß und auch nicht sehr dick, ist extra für den Po gemacht worden und hat einen Fuß, damit er nicht verschwindet und ein Highlight hat er auch.
Ich schiebe ihn jetzt langsam in Deinen Po rein, so tief es geht und dir scheint es zu gefallen. Ich ziehe ihn wieder raus und dann wieder rein.
Nun nehme ich das Gummi und streife es über meinen Schwanz. Ich stoße ihn dann ohne Vorwarnung in Deine Möse rein, Du hast damit nicht gerechnet und reißt Deinen Kopf hoch.
Ich stoße jetzt zwei dreimal hart in deine Möse rein und nun kommt das Highlight zum Einsatz. Mein Schwanz steckt tief in Dir drin und nun greife ich den Vibrator, dort ist ein Schlauch und am Ende ist eine Pumpe und nun Pumpe ich den Vibrator auf, du merkst wir er in dir wächst und ich drücke es auch an meinen Schwanz, ich ziehe den Vibrator langsam raus und drücke ihn gleich wieder in Deinen Po rein, das macht dich total scharf und auch an und ich puste ihn noch etwas auf und nun drück er richtig auf meinen Schwanz ich werde davon so scharf, das ich anfange zu stoßen und immer härter und immer schneller und dann komme ich auch und kurz danach kommst du auch.
Ich ziehe den Schwanz schon mal raus, nicht das wir nachher noch was suchen müssen drehe Dich um und lecke Dich nochmal bis Du erneut kommst und erst dann lasse ich die Luft aus den Vibrator raus und ziehe ihn anschließend aus Deinen Po – Deine Hintertür ist ganz erregt rot und zuckt leicht.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

KaylerParker

KaylerParker(19)
sucht in Langewahl