Skip to main content

beim ficken zugesehen

nun es ist schon fast 20 jahre her. damals lief es bei mir nicht so gut mit frauen, hatte schon längere zeit nicht mehr gut gefickt. ich hatte zwar eine bekannte, die allerdings fast 10 jahre älter war und dazu ziemlich korpulent. riesentitten zwar, aber doch sehr fett also nicht so anziehend. außerdem hatte sie zu diesem zeitpunkt eine beziehung. war also nicht einfach sie zu ficken, wenn ich lust hatte. klappte damit nur ca.

alle 2 monate mit einem fick. so war ich zumeist mit meinen pornoheften beschäftigt, wenn ich geil war und mir beim angucken einen abwichste. so kam es, dass ich an einem freitagabend lange in der kneipe war. um 3 uhr war sperrstunde, so ging ich mit 2 gleichaltrigen kumpels, so so um anfang 20 und einem 15jährigen mädchen zu mir in meine kleine wohnung. wir tranken noch und rauchten zusammen. dann begann ein kumpel mit dem mädchen zu knutschen.

das ging dann schnell weiter, seine hände wanderten unter ihr shirt, sie ließ es geschehen und schließlich führte er sie zu meinem bett und machte das licht aus. der andere kumpel verabschiedete sich, so legte ich mich angezogen auf mein sofa, ca. 5 – 6 meter von meinem bett entfernt, wo die beiden zugange waren. es war noch dunkel, und i ch konnte eigentlich kaum etwas erkennen, was in meinem bett gerade abging, starrte aber trotzdem angestrengt in die dunkelheit um etwas mitzukriegen, was in meinem bett abging.

viel sehen konnte ich natürlich bei der dunkelheit nicht. aber langsam begann es zu dämmern. die sichtverhältnisse wurden immer besser, viel sehen konnte ich immer noch nicht, denn die bettdecke verdeckte die aktion. trotzdem konnte ich nicht aufhören, klammheimlich und geil hinzublicken. nach einer weile war es dann endlich soweit. es war mittlerweile hell, ich konnte alles erkennen. sie ritt auf seinem schwanz und ich konnte ihren geilen jugendlichen körper sehen. leicht mollig aber eben knackig also so ganz anders als der fette körper meiner bekannten, die manchmal fickte.

ich beobachtete voller geilheit die szenerie. mein kumpel knetete ihre schönen vollen titten durch und fickte sie kräftig durch. ich wurde immer geiler bei diesem anblick, mein schwanz war mittlerweile steinhart. und plötzlich ohne meinen schwanz auch nur zu berühren, spritzte ich schließlich heftig ab. alles in meine unterhose. kurz darauf hatte er wohl auch in ihre muschi gespritzt, denn sie ging nackt an meinem sofa vorbei, um sich im badezimmer zu waschen, dabei hat sie bestimmt mitbekommen, dass ich wach war und sie betrachtete.

egal, schließlich war sie es, die sich in meinem bett durchficken ließ. sie ging dann bald nach hause, mein kumpel schlief noch eine weile, ich auch. schließlich verabschiedete er sich. ich war ich wieder geil und zog sofort meine hose aus und legte mich auf mein bett, in dem einige stunden zuvor geil gefickt wurde, der gedanke daran machte mich noch geiler. so dann zog ich die vollgewichste unterhose auch etwas runter, nahm meinen schwanz, der sehr hart war, und begann zu wichsen.

sehr schnell spritzte ich wieder ab, diesmal auf meinen bauch. weder meinen kumpel noch das mädel hatte ich jemals darauf angesprochen, auch die beiden nicht. aber die bilder blieben lange in meinem kopf. klar was dann folgte: meine pornohefte wurden etwas seltener hervorgeholt und die nächsten wochen und monate hatte ich mir noch oft bei den gedanken an diese fickerei in meinem bett einen runtergeholt.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Sophia

Sophia(25)
sucht in Laufersweiler