Skip to main content

Der Bekannte meiner Eltern

Stefan hat sein Handtuch in der Nähe liegen, kommt aber grad aus dem Wasser und sieht vom weiten schon diesen wunderschönen Arsch in der Sonne braten. Er geht näher ran und erkennt dann, dass es Sandra ist, die Tochter seiner FreundeStefan spricht Sandra von hinten an „Oh, Hallo Sandra. Bist Du alleine hier?“Sandra dreht ihren kopf um bleibt aber liegen „Hey Stefan. was machst du den hier? Ja bin und du?“Er „Ja, die Kinder sind bei meiner Ex und ich wollte bei der Hitze ein wenig Schwimmen“ Sie „Ahh verstehe da nutzt du sozusagen den schönen Tag zum runterkühlen.

Wo liegst du? Komm doch mit her“?!Er „Da hinten. Ich hole gerne meine Sachen rüber, dann können wir noch ein wenig Quatschen. Willst Du in der Zwischenzeit Dein Oberteil noch anlegen? Dann musst Du nicht die ganze Zeit auf dem Bauch liegen“ *Stefan grinst dabeiSie „Klar, können wir. Ja mach ich“ grinst auchStefan geht rüber und holt Decke und TascheIn der selben ze8it setzt sich Sandra auf nimmt ihren Bikini legt ihn an und bindet ihn hinten zuStefan schaut grad zufällig in dem Moment rüber als Sandra sich aufsetzt und er gleichzeitig seine Sachen zusammen packtIst ihm selbst in dem Moment ein wenig peinlich und er sagt deshalb auch nichts und geht wieder zu Sandra rüberSandra hat es bemerkt schaut beim schnüren zum Boden und lächelt in sich.

Stefan ist zurück „Hey, ich leg mich mal direkt daneben““Hey, na klar“ Sandra lächelt und setzt sich im schneidesitz richtung Stefan Er „Wo sind denn Deine Freundinnen heute?““Geht Ihr sonst nicht zusammen baden?“Sie „Die sind noch arbeiten, ich habe heute frei bekommen von meiner Lehrstelle. Ja normalerweise gehen wir immer zusammen aber da es so warm ist und das wetter so schön habe ich mit gedacht sebst mal bafen zu gehen statt zuhause zu sitzen“ Er „Sehr gute Idee, so muss ich hier nicht alleine sitzen und wir können uns ein wenig unterhalten“Sie „Ja das stimmt, siehst gut aus! Ist schon eine weile her das wir uns gesehen haben“ Sandra lächelt und holt was zu trinken aus ihrer Tasche und trinkt was.

Stefan achtet sehr genau darauf, nur ins Gesicht zu schauen, wenn er Sandra ansiehtEr „Ja, ich treffe Deine Eltern leider ja nicht mehr allzu häufig. Schade eigentlich“Sandra bekommt beim trinken Sonne ins Gesicht und macht dabei die Augen zuStefan nutzt die Chance sich Sandras Körper genauer anzusehen. Sie „Ja mein Dad ist meist in Bayern in der Firma und meine Mam ist immer erst am Abend wieder da wegen ihrer Schichten“Er: Bestell ihnen mal schöne Grüße.

Kannst Ihnen ja vielleicht mal eine Whatsapp mit einem Bild von uns beiden schicken. Die sollen ruhig mal neidisch werden“Sie: Können wir gerne gleich machen“ Sandra nimmt ihr Handy aus der Tasche springt zu Stefan auf das Handtuch presst sich ran legt ihren Arm um Stefans Hals zeigt Peace macht ein duckface und hält mit der anderen Hand das Handy nach vorn. Stefan grinst ins Handy während Sandra das Bild machtEr „Zeig mal“Sie „Ist doch süß geworden, hier“ Er „Ach geil! Kannst Du mir das auch mal schicken?““Also das Bild ist geil, nicht falsch verstehen“ *lachtSie“Klar, gibst du mir deine Nummer und ich schick es dir“ Sandra lacht“Ja ich ich versteh schon hahah“Stefan zeigt im Display seine Handynummer damit Sandra sie abtippen kannSandra tippt sich die Nummer ab und schickt das Bild „Bitte schön“ lächelt dabei.

Stefan bedankt sich, ohne dabei genauer aufs Handy zu schauen. Sandra kniet sich hin und beugt sich vor um an ihre Tasche zu kommen und ihr Handy wieder weg zu packen und macht sich lang um ran zu kommen. Stefan ist ein kleiner Arschfetischist und starrt ungeniert und vergisst für einen kleinen Moment sich zusammen zu reißen. Auch in seiner Badehose wird das etwas sichtbarer. Sandra holt ihre Sonnencreme raus und steht auf richtet ihren Slip und Oberteil und fragt Stefan „Hast du dich schon eingecremt?“ Bemerkt aber nicht das sich was in seiner hose geändert hat.

Er „Oh, da sagst Du was. Ich bekomme schnell Sonnenbrand. Würdest Du mir Deine Sonnencreme leihen?“Stefan versucht jetzt krampfhaft zu verhindern, dass er eine vollständige Errektion kriegt und versucht sich so hinzusetzen, das es nicht auffällt. Sie „Klar kann dir auch gern helfen beim eincremen“ Sandra geht hinter Stefan und fängt am Hals an ihn einzucremen langsam über den Rücken an den Seiten und dann über seine Oberarme dabei drückt sie ab und zu mit ihrer Brust gegen sein Rücken.

Stefan entfährt ein kleiner Seufzer, als er die Brust am Rücken spürt und sein Schwanz wird nun endgültig hart. Er hofft jetzt nur noch, das es Sandra nicht auffällt. Sandra hört es und sagt „schön nicht wahr, ist wie Massage“ Sandra steht auf hüpft auf ihre Decke „jetzt bin ich dran“ und legt sich auf den Bauch Er „Oh, klar“. Stefan setzt sich daneben und fängt an Sandras Rücken einzucremen. „Willst Du vielleicht kurz aufmachen? Dann geht das mit dem Cremen besser“.

Sie „Klar“ Sandra bindet ihr Bikini auf und legt ihre Hände nach oben Stefan lässt noch etwas Sonnencreme auf den Rücken tropfen und cremt ein. Dabei vergisst er natürlich auch nicht ihre Seiten und mit seinen Händen berührt er dabei wie zufällig Sandras Brüste seitlich, auf denen sie liegt. Dann lässt er die Sonnencreme auf Sandras Beine tropfen und schaut wie sie reagiertSandra hat ihre Augen geschlossen lächelt dabei und beist sich auf ihre Unterlippe und weiß nicht das Stefan ihr Gesicht sehen kann Stefan fängt an die Beine einzucremen.

Von unten nach oben, kurz unterm Po hört er auf.  Sandra zittert leicht wenn die Bewegung kurz bis unten zu ihrem Po gehen Er massiert noch ein wenig die Unterschenkel, bevor er wieder etwas Creme auf Sandra tropfen lässt, diesmal auf den sichtbaren Teil der PobackenEr „Ich hoffe es ist nicht zu kalt“Sagt er und fängt vorsichtig an, die Creme auf den Pobacken einzumassierenSie „Hmm, nein alles gut“Sandra fängt an etwas Schwerer zu Atmen und öffnet ihre Beine ein wenig und wackelt kurz mit ihrer Hüfte Er massiert noch etwas kräftiger nach und gleitet mit der Hand an die Innenschenkel“Soll ich Dich von Vorne auch massieren?“ sagt Stefan etwas provozierend“Ähm, eincremen meine ich natürlich“Kurz bereut er die entlarvende Wortwahl.

Sandra zittert noch mehr hält kurz die Luft an dreht sich um schaut Stefan an, schaut um sich herum zieht den Bikini unter sich weg und dreht sich auf den Rücken mit ihren Händen auf ihrer Brust und sagt nichts. Stefan grinst, setzt sich diesmal auf Ihre Beine und lässt lächelnd Sonnencreme auf Ihren Bauch träufelnEr fängt sofort an, diese zu verreibenSandra hat ihre Augen geschlossen und lächelt instinktiv Als Stefan mit dem Bauch fertig ist, hebt er in Höhe der Hüfte Sandras Höschen an, um darunter einzucremenJetzt fehlt nur noch Dein Oberkörper“ sagt er und lächelt Sandra anEr hält Ihr die Sonnencreme hin, für den Fall das sie selbst cremen willSandra atmet schwerer und merkt wie sich ihr Hösen in ihre Schamlippen drückt und wie das Eincremen an der Stelle sehr wohl anfühlt.

Sandra denkt nicht lange nach öffnet ein Auge lächelt und legt beide Hände auf ihr Gesicht und hält ihr Gesicht zu. Stefan wird etwas nervös und ausgestattet mit einem steihnarten Ständer denkt er gar nicht mehr an die Sonenncreme und fängt an sofort zu massierenDann fällt ihm das doch auf und er nimmt doch noch die Sonnencreme hinzuSandra atmet etwas lauter und ihr entflöst ab und an ein seufzer sie merkt wie es ihr gefällt und das Kribbeln wird mehr sie zieht ihre Beine leicht ein und als die Sonnencreme auf ihr Brüste tropft komm ein lauter seufzer für den sie sich schämtStefan massiert ihre Brüste kräftig und zum Schluss cremt er dann auch die Brustwarze einAls er merkt das Sandra das gefällt fängt er an an der Brustwarze zu spielen“Hahmm“ seufzt Sandra Sandra nimmt ihr Hände vom Gesicht legt sie über sich und schaut mit geöffnetem Mund und halb geschlossen Augen zu stefan und atmet laut Stefan überlegt kurz was passiert.

Er sitzt auf Sandras Beinen mit Ihren Brüsten in der Hand und die Spitze seiner Eichel schaut mittlerweile aus seiner engen Badehose.  Wenn er sich jetzt zu Sandra runterbeugt, wird sie merken was da los istStefan entscheidet das das egal ist und beugt sich zu Sandra runter um Ihr einen Kuss zu gebenSandra erwieder den Kuss und merkt seine Eichel auf ihrem Bauch Sie fährt mit der Rechten Hand zwischen die beiden und geht in seine Hose um ihn zu spüren wie hart er ist Stefan schaut sie kurz an und richtet sich auf.

Er lächelt und sagt „Wir sind immer noch am Strand, wir sollten an der Stelle aufhören oder den Ort wechseln“Trotzdem entfährt ihm ein lauter Stöhner als Sandra seinen Schwanz berührtSandra liegt mit offen Mund da atmet schnell vor geilheit und nickt ihm nur zu Stefan flüstert ihr ins Ohr: „Ich will Dich ficken. Hart und in alle drei Löcher. Wir können zu Dir fahren. Es gibt hier in der Nähe aber auch einen Schweinestrand, an dem alle Ficken oder Wichsen!“Daraufhin atmet sie noch schneller und bekommt kaum ein Wort raus sie nimmt ihre Sachen und vergisst vor lauter aufregung ihren Bikini anzuziehen „Fahren wir“Er „Gute Entscheidung“ Stefan nimmt schnell seine Sachen mit.

Die beiden sitzen im Auto, er mit nasser Badehose und sie ohne Bikini-OberteilAm Haus angekommen deutet er auf Ihren Oberkörper und meint „Du solltest schnell aufschließen, sonst bist Du die Attraktion der ganzen Nachbarschaft“Sandra ist zerstreut“Ahh ja natürlich“ schließt schnell die Haustür auf und schmeist ihre sachen in den flur an die Garderobe Stefan eilt hinterher und schmeißt die Tür zuSandra dreht sich um wirft sich Stefan um den Hals und steckt ihm ihre Zunge in den Hals Stefan erwiedert den Kuss.

Er greift nach unten in Sandras Pobacken und greift dann an seine Badehose. Die zieht er ein Stück runter, so dass Schwanz und Eier frei liegen. Er ist ein wenig Größer als Sandra und sie spürt beides dann direkt am BauchSandra spürt ihn greift mit einer Hand nach unten und hat ihn fest in der Hand, sie neigt ihren Kopf leicht nach hinten schaut Stefan an danach richtet sich ihr blick nach unten und voller erstauenen atmet sie unregelmäßig und schaut Stefan wieder in die Augen und geht in die Knie und nimmt sofort seine Eichel in den Mund lutscht daran während sie mit der einen Hand seine Eier hält und mit der anderen ihn vor und rückwärts bewegt Stefan stöhnt laut auf, er schaut Sandra an, spielt mit Ihren Haaren und ohne es zu merken bewegt er die Hüfte etwas in ihrem TaktSandra veruscht stoß für stoß ihn immer tiefer in den Mund zu nehmen „So geil“ entfährt es ihm, wenn er ihren Mund an seiner Eichel spürt „wenn Du nicht aufhörst kommt es mir gleich schon“Sandra nimmt ihn aus dem Mund und rubelt ihn weiter und nimmt dafür seine Eier in den Mund und spielt mit ihrer Zunge um sie herum während sie ihre Brust mit der freien Hand massiert „Du kleines Miststück“ Stefan gibt Ihr einen kleinen Klaps auf den Po während er seine Badehose entgültig fallen lässt.

Dann schiebt er Sandras Höschen an die Seite und greift beherzt in Ihr feuchtes FötzchenSandra stöhnt auf und fängt an zu beben „Ohwrr jaa das bin ich haaam“ Stefan greift Sandra an den Oberschenkeln, nimmt sie hoch und trägt sie zum EsstischDort legt er sie hin und zieht ihr das Höschen aus. Zum ersten Mal sieht er ihr Fötzchen direkt vor sichSandra hält sich am Hals fest und beugt sich zu ihm um ihn zu Küssen Stefan erwidert Sandras Kuss und schiebt ihr gleichzeitig einen Finger rein.

Dann zwei. Sandra stöhnt immer lauter und wimmert leicht Stefan küsst Ihren Hals, dann Ihre Brust, Bauch. Bis er endlich bei Ihrem kleinen saftigen Fötzchen angekommen ist. Er leckt einmal lang durch, dann spielt er mit der Zunge am KitzlerSandra drückt ihre Beine zusammen und hält Stefans Kopf fest und stöhnt sehr laut dabei wärend sie sie zittert und ihr Becken nach vorne drückt. Stefan leckt immer wieder lang durch, schiebt ihr die Zunge rein und saugt dann etwas am KitzlerSandra legt sich auf den Rücken und genießt es während sie sich leicht auf und ab bewegt Stefan merkt wie Sandras Geilheit wächst und macht einfach weiter mit dem was er tut.

Dann nimmt er irgendwann wieder die Finger dazu, während er sich mit der Zunge nur noch um den Kitzler kümmertSandra krümmt sich und merkt das sie gleich alles nass machen wird also drückt sie sein Kopf weg steigt vom Tisch und läuft zur Couch wo sie sich über die Lehne legt und mit einer hand über ihren Po streichelt und an einer Pobacke zieht so das man für ein kurzen moment ihn ihre kleines Möschen schauen konnte Stefan kommt natürlich sofort hinterher, stellt sich hinter sie und schiebt ihr direkt den Schwanz rein.

Ganz tief. Sandra schreit auf und stöhnt durch weg Er schiebt erst langsam und kräftig rein. Dann immer schnellerSandra schreit und spritzt seine Beine und sein Becken etwas nass und stöhnt weiter laut auf Stefan stößt etwas härter und schneller zu, so dass man bei jedem Stoß ein klatschen deutlich hörtSandra „Ohjaa fick mich mich stefaaaa..aann“ Sie massiert sich dabei eine Brust und mit der anderen hält sie das Sofa Kissen ganz fest „Woah, was bist Du geil“ Stefan gibt Ihr einen Klaps auf den Po und fickt weiter“Awwrr jaaaa“ Sandra wird immer geiler Sie spannt ihr Möschen zusammen um enger zu werden Stefan kommt so langsam an den „Point of no return“ und fragt sich, wann und wo er abspritzen willSandra ruft „Mein Arsch..awii..bitte..aww nicht auf hmhm…die Möbel“ Stefan zieht kurz raus, schlägt einmal mit dem Schwanz auf den Arsch und steckt ihn dann nochmal rein um weiter zu ficken“Aww jaahh fick mich“ stöhnt sandra und genießt es Stefan kann es langsam nicht mehr zurückhalten.

Er will es aber genießen bis zum Schluss und legt nochmal den Turbo einSandra ist kurz vor dem zweiten mal kommen und den Orgasmus. Stefan wird nochmal langsamer und fester. Als es dann nicht mehr geht, zieht er den Schwanz raus und spritzt ihr auf den Arsch und in einem hohen Bogen auch ein wenig auf den RückenAls er sich nach einem Moment etwas gefangen hat, massiert er Sandra mit den Fingern den Kitzler um auch sie nochmal zum Orgasmus zu bringenSandra zittert und muss sich zusammenreisen nicht alles auf der Couch zu verteilen darum lässt sie sich aufs Laminat fallen und lässt es raus und stöhnt dabei auf und bleibt liegen und atmet durch.

Stefan lässt ein lautes „Uff“ raus und setzt sich neben sieSandra schaut ihn an lacht und legt wieder ihre Hände auf ihr Gesicht Stefan lacht mit und holt etwas um sie sauber zu machen.  Er reicht Ihr ein Tuch und sagt „Ich wollte wirklich nur ein wenig Schwimmen“Sandra lacht mehr und sagt „damit hab ich auch nicht gerechnet, aber es wahr umwerfend“ sie steht auf nimmt das Tuch und sagt „ich hol was zum aufwischen“EndeVielen lieben dank für dieses Spiel Nackt1979ä.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

KayleeJoy

KayleeJoy(26)
sucht in Gondorf bei Bitburg