Skip to main content

Neben der Autobahn

Ficken neben der Autobahn

Es ist Juni 2015 und recht warm für Deutschland, wir sind geil und wollen was neues ausprobieren.
Also leichte Sachen über geschmissen, rein ins Auto und Landstraße Richtung Autobahn, dann einen Forstweg bis direkt an die Autobahn ran. Ganz vorsichtig um sehen ob jemand kommt, hier gehen viele mit ihren Hunden spazieren weil es einen hohen Wildzaun zur Autobahn gibt.

Es ist 19:40h und wir hoffen das wir ungestört sind, was die Spaziergänger angeht, grins.

Keine 10 Meter neben der Autobahn ziehen wir uns aus, ich habe einen String an und meine Frau zieht sich gleich ganz aus. Schnell die Kamera aufstellen und meine Frau schnappt sich meinen Schwanz und bläst in hart und steif, meine Frau nimmt den Schwanz so tief in den Mund wie es geht und schleckt immer wieder über meine pralle Eichel, meine Frau bläst für ihr Leben gerne und sie liebt es wenn meinen Schwanz immer wieder tief ihren Mund rein gedrückt wird, neben uns fahren die Autos so das wir gesehen werden, nur getrennt von einem kleinen Steifen Gras und einem Wildzaun.

Meine Frau bläst meinen steifen Schwanz so lange bis er kurz vorm Spritzen war dann lässt sie ab und setzt sich so in den Kofferraum von unserem SUV das ich genau ihre nasse Möse sehen kann. Die Kofferraumklappe haben wir geöffnet damit niemand unser Kennzeichen aufschreiben kann.

Ich gehe auf die Knie und lecke ihr den ganzen Saft aus der geilen Möse und schlecke alles auf. Das schmeckt so geil wenn eine Frau so richtig nass ist, so schön salzig und es glischt alles im Mund und auf der Zunge.

Herrlich wir nass die geile Möse wird. Dann dreht meine Frau sich um und streckt mir ihren geilen Arsch entgegen, ich spreize ihr geilen Arschbacken und lecke ganz sanft über ihr enges Arschloch und steigere den Druck bis meine Zungenspitze in diesen kleinen geilen Muskelring verschwindet. Dann ficke ich sie mit meiner Zunge und wir werden immer geiler.

Meine Frau erhebt sich und geht zwei Meter neben das Auto und hockt sich hin und pinkelt ins Gras, ich warte bis sie fertig ist und lecke alles nasse und feuchte auf.

Dann legen wir eine Decke ins Gras und meine Frau legt sich breitbeinig hin und will gefickt werden. Ich knie mich zwischen ihr Beine und wichse meinen steifen Schwanz so das sie es sehen kann und schon wandern ihre Finger zu ihrer geilen Möse und sie reibt sich ihren Kitzler.

Dann fange ich an ihre nasse Möse zu fingern, erst langsam und vorsichtig mit einem Finger, dann den zweiten dazu und sie wird immer geiler.

Dann nehme ich noch zwei Finger von der anderen Hand und drücke die vorsichtig in ihr enges Arschloch und fingere sie mit beiden Händen.

Ich sage ihr das sie sich bitte hin knien möchte, dann drücke ich meine Eichel in die nasse Möse und wir Ficken. Wir nehmen die Autos nicht mehr war, wir sind nur noch geil aufeinander und können nicht mehr aufhören. Ich ziehe meinen steifen und triefenden Schwanz aus ihrer Möse und schlecke ihr über ihr enges Arschloch, mache es schön nass.

Dann drücke ich meinen steifen Schwanz in ihren engen Arsch. Wir sind so geil das wir nur noch kommen wollen.

Meine Frau dreht sich auf den Rücken, spreizte die Beine und sagt das ich sie Ficken soll, also stecke ich meinen steifen Schwanz in die triefende Möse und ficke sie, immer schneller und wilder.

Dann hatte meine Frau einen wahnsinnigen Orgasmus genau in dem Moment kam es mir, es schoss alles in ihre nasse Möse.

Wir mochten uns dann einige Zeit nicht bewegen bis der Puls sich wieder etwas beruhigt hatte. Ich zog den halb steifen Schwanz aus ihr raus und schaute zu, wie die weiße geile Ficksahne aus ihrer Möse läuft.

Wir zogen uns an und führen zur nächsten Eisdiele, wir mussten uns abkühlen.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

SexyCaitlin

SexyCaitlin(29)
sucht in Greven bei Boizenburg